Gemeinde Steinen

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Impressum | Datenschutz

Volltextsuche

Einführung

Nachhaltige Entwicklung

Die Agenda 21 ist ein weltweites Aktionsprogramm, das 1992 an der Weltkonferenz für Umwelt und Entwicklung der Vereinten Nationen in Rio de Janeiro beschlossen wurde. Ziel der Agenda 21 ist es weltweit eine nachhaltige Entwicklung anzustoßen und damit die langfristige Sicherung unserer Lebensgrundlagen sicherzustellen.

Die Gemeinde Steinen hat es sich zur Aufgabe gemacht die vielfältigen Herausforderungen der Zukunft gemeinsam mit den BürgerInnen im Rahmen eines LA 21-Prozesses aktiv anzugehen. Der Gemeinderat hat die Durchführung eines LA 21-Prozesses am 29.02.2000 beschlossen.

An der Auftaktveranstaltung am 29.04.2001 nahmen ca. 350 EinwohnerInnen teil, die sich anhand vielfältiger Präsentation bereits umgesetzter und geplanter Projekte im Sinne der Nachhaltigkeit (Straße der Möglichkeiten) informieren konnten. Durch Vorträge und direkte Gespräche mit den KoordinatorInnen wurde für die Mitwirkung am LA 21-Prozess geworben.

Ende Mai 2001 haben sich alle Interessierten zu einem Infoabend getroffen. Es wurden organisatorische Fragen geklärt; aufgrund der eingegangenen Themenvorschläge gründeten sich 5 Arbeitskreise (Soziales / Zusammenleben, Siedlungsentwicklung / Mobilität, Umwelt / Ressourcen, Arbeit / Wirtschaft und Kultur / Bildung) mit insgesamt ca. 60 BürgerInnen. Bis Ende 2001 haben die Arbeitskreise in ca. 50 Sitzungen erste Projektideen und Leitsätze für eine nachhaltige Gemeindeentwicklung formuliert.

In moderierten Koordinationssitzungen aller Arbeitskreise bzw. des Agenda-Beirats wurden diese Leitsätze im Konsens zu einem Leitbild-Entwurf vereint. Im April 2002 wurde das "Steinemer Leitbild" als Leitlinie für kommunales Handeln im Gemeinderat verabschiedet.

Im Juni 2002 fand die Start-Veranstaltung für die Projektgruppen statt. Hier wurden die Projektideen vorgestellt und 6 Projektgruppen (Zusammenleben, Siedlung / Mobilität, Energie, Natur / Landschaft, Arbeit / Wirtschaft und Kultur) gegründet. Seit Juli haben sich die Projektgruppen bis zu 6 mal getroffen, um auf Grundlage des Leitbildes nachhaltige Projekte vorzubereiten. Hierzu wurde ein Auswahl aus den in Phase I zusammengetragenen Projektideen vorgenommen; die der Gruppe wichtigsten Ideen wurden bis zum Herbst einer Nachhaltigkeitsprüfung unterzogen und danach ein konkreter Projektvorschlag ausgearbeitet.

Der Agenda-Beirat hat sich im September mit diesen Projektvorschlägen befasst und nach ausführlicher Diskussion 5 von 6 Vorschlägen an den Gemeinderat weiterempfohlen; ein Vorschlag wurden zur weiteren Abstimmung zurückgegeben.

Im Gemeinderat wurden am 01.10.2002 für die nachfolgenden 4 Projektvorschläge einstimmig die Realisierung beschlossen:

  • Veröffentlichung einer Übersicht „Kulturelle Aktivitäten in Steinen“
  • Durchführung einer Ausstellung mit Künstlern (der Partnerstadt) Cornimont
  • Anlegen einer Streuobstwiese beim neuen Hochbehälter „Gumbistbaum“
  • Aufstellen von Aufmerksamkeitsschildern (Zaubervögel) in Höllstein

Weitere Informationen

Kontakt Agenda

Koordinationsstelle
Lokale Agenda 21

Frau Crampe
Rathausstraße 8
79585 Steinen-Höllstein
Fon: 07627 9100-63
Fax: 07627 9100-67
E-Mail schreiben