Seite drucken
Gemeinde Steinen (Druckversion)

Verkehrsplanung - Sondersitzung Gemeinderat vom 16.03.2021

Präsentation zum Infoabend Verkehrs

Am 04.03.2020 fand im Haus der Sicherheit erneut ein runder Tisch zum Thema Verkehr statt.

Die dort gezeigten Präsetationn können Sie hier abrufen:

Präsentation Runder Tisch in Steinen am 04.03.2020

Situationsbericht zur L 138 West (2. Bauabschnitt)

Präsentationen zum Infoabend Verkehr

Am 10.07.2019 fand in der Wiesentalhalle ein Infoabend zu den Verkehrsprojekten in und um Steinen statt. Die dort gezeigten Präsentationen haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Einführungsvortrag Infoveranstaltung Verkehrsprojekte rund um Steinen
Gewerbegebiet West
Masterarbeiten Steinen-Maulburg
Projektsachstand Straßenverkehrsprojekte des Landes und Bundes
Straßenbau im Bereich Zentralklinikum Lörrach, Verlegung L138/Anschluss B317

 

Einladung zum Infoabend am 10.07.2019

Einladung zum Infoabend am 10. Juli 2019 um 19.00 Uhr in der Wiesentalhalle Steinen-Höllstein

Vorstellung der anstehenden Verkehrsprojekte in und um Steinen

An dieser Abendinfoveranstaltung werden die projektbeteiligten Behörden und Planungsbüros den interessierten Bürgerinnen und Bürgern Steinens einen Ausblick auf die anstehenden verkehrstechnischen Projekte geben.

Wichtige Themen sind die Bereiche:

  • Verlegung der L 138 für den Neubau des Kreisklinikums
  • Bau des Anschlusses an der B 317 für den Neubau des Kreisklinikums
  • Verlegung der L 138 aus dem Wasserschutzgebiet zwischen Lörrach und Steinen
  • Anschluss B 317 Steinen Kreisel
  • Ausblick auf die Entwicklung Anschlussknoten B 317 Maulburg West / Steinen Ost
  • Radschnellwegeverbindungen Wiesental
  • Beseitigung des Bahnübergangs Steinen
  • Verlegung der L 135 Ostumfahrung Steinen

Auf Grund der Bandbreite der hier vorgestellten Themen ist ein interessanter Informationsabend zu erwarten.

Durch die gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Regierungspräsidium, Landratsamt, Stadt Lörrach, Gemeinden Maulburg und Steinen, sind alle bisherigen Vorgespräche sehr konstruktiv, verständnisvoll und zielorientiert zum Wohle unserer Region verlaufen.

Ich freue mich auf Ihr zahlreiches Erscheinen, um Ihnen die Informationen aus erster Hand präsentieren zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Gunther Braun
Bürgermeister Steinen

Verkehrsproblematik B 317

Unterlagen für interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Thema Verkehrsentwicklung in Steinen.

Die Gemeinde Steinen beabsichtigt im Zuge des Neubaus Kreisklinikum und den sich damit ergebenden Veränderungen einen Masterplans zur Verkehrssituation rund um den Ausbau der B 317, die Verlegung der L 135 und der L 138, die Beseitigung eines Bahnübergangs, die Veränderung innerörtlicher Verkehrsströme, den Fuß- und Radverkehr usw. zu erstellen. Es ist vorgesehen, in Kürze hierzu einen Bürgerbeteiligungsprozess anzustoßen, zu dem es allerdings noch keine konkreten Termine gibt. Bisher wurde im Gemeinderat und in einer „Runder Tisch“ genannten öffentlichen Veranstaltung, bei der verschiedene Interessensgruppierungen anwesend waren, über die Notwendigkeit für einen Masterplan gesprochen. Es wurde in beiden Gremien einvernehmlich befürwortet, einen solchen unter Beteiligung interessierter Bürger aufzustellen.

Zudem ist man sich einig, dass sowohl das Regierungspräsidium Freiburg als auch die Nachbargemeinde Maulburg in den Prozess eingebunden werden sollen. Erstere wegen der Zuständigkeit für Bundesstraße, Landstraße und Bahnübergangsbeseitigung; die Zweite wegen der gemeinsamen Interessen an einem funktionierenden neuen Knotenpunkt an der B 317.

Auf dieser Seite beabsichtigt die Verwaltung Ergebnisse, Informationen, Pläne und Sachstände einzustellen, damit der öffentliche Beteiligungsprozess für alle Bürger transparent begleitet werden kann.

Impulsvortrag beim Runden Tisch in Steinen (19.12.2018) - Rapp Regioplan GmbH

Zukunft im Wiesental - Mitwirkungsveranstaltung "Regionales Raumkonzept Wiesental 2040"

Wie sollen sich Siedlung, Verkehr und Landschaft in den nächsten Jahren unter dem derzeitigen Wachstumsdruck entwickeln? Wie bleibt das Wiesental als Wohn- und Wirtschaftsstandort auch künftig attraktiv? Wo wird gewohnt, gelebt, gearbeitet? Wie sieht es mit der Mobilität im Wiesental aus und was braucht es dafür? Wie lässt sich all das mit dem Erhalt von Landschaft und Natur vereinen?
 
Die Zukunft des Wiesentals soll durch ein gemeinsames Raumkonzept gestaltet werden, dies ist erklärtes Ziel aller beteiligten Städte und Gemeinden im Wiesental von Riehen bis Zell i.W., des Landkreises Lörrach, des Regionalverbands Hochrhein-Bodensee und von AggloBasel e.V., um den Raum mit hoher Lebensqualität und wirtschaftlichem Potential im Umfeld der Stadt Basel zu erhalten und zu entwickeln. Die bestehende, gewachsene Struktur aus städtischen Zentren, ruhigen Wohnorten, historischen Ortskernen, belebten Zentren mit Einkaufsmöglichkeiten, bedeutenden Arbeitsplatzschwerpunkten, Landschaftsräumen für Natur, Landwirtschaft, Erholung und Freizeit funktioniert und hat sich weitgehend bewährt.
 
Die begonnenen Planungsarbeiten im gemeinsamen Korridor sollen die Grundlage der Entwicklung in den kommenden 20 Jahren bilden. Unterstützt werden die Planungen durch AggloBasel und das Schweizer Agglomerationsprogramm Basel.

Präsentation von Jessica Fässler, Agglo Basel:Das Wiesental im Aggloprogramm Basel

Die bisherige Arbeit zeigt verschiedene Handlungsfelder und Maßnahmen für eine abgestimmte Entwicklung von Siedlung, Verkehr und Landschaft auf, welche von den beiden Planungsbüros Van de Wetering Atelier für Städtebau GmbH und Kontextplan AG bei der Mitwirkungsveranstaltung präsentiert wurden.

Präsentation der Planungsbüros: Regionales Raumkonzept Wiesental 2040

Im Anschluss an die Präsentationen konnten sich die Anwesenden in drei Diskussionsrunden zu den Themenfeldern äußern. Dies wurde auch rege genutzt. Eingebrachte Ideen und Anregungen werden in die künftige Arbeit am Regionalen Raumkonzept Wiesental einfließen.

Quelle: www.loerrach-landkreis.de

 
http://www.steinen.de//leben-wohnen/verkehr/verkehrsentwicklung-in-steinen